Aldrovandi AG

Drahterosion - Senkerosion


Definition der Elektroerosion

Das Verfahren ist dadurch charakterisiert, dass der Materialabtrag mittels einer Folge nichtstationärer elektrischer Entladungen erzielt wird, die zeitlich voneinander getrennt sind, d.h. dass nur ein einziger Funken auf einmal entsteht. Das Phänomen ist folglich unitär und periodisch. Die Entladungen werden durch Spannungsquellen (Leerlaufspannung) von über 200V erzeugt und finden stets in einem dielektrischen Bearbeitungsmedium statt. Das funkenerosive Bearbeitungsverfahren wird auch als elektroerosives Bearbeiten oder EDM (engl. Electrical Discharge Machining) bezeichnet.

 

 

SO FUNKTIONIERT ERODIEREN

VERSION1 (AGIE) VERSION2 (CHARMILLES)

 

Weitere externe Links zum Thema:

  • Die Geschichte der Drahterosion Wie ein ganz feiner Draht die Welt der Werkzeug- und Formen-Bauer veränderte
    von Thomas Doerpinghaus, Einem der von Anfang dabei war. (Der Mini-Cooper auf diesem Bild gehörte übrigens Ihm)

 

 

An alle Schueler, Lehrlinge, Studenten, die eine Arbeit ,Referat oder einen Vortrag machen:

Mailt uns Eure Arbeit und Ihr bekommt von uns ein Schweizer Militär Sackmesser zugeschickt.
Wir planen die gesammelten Arbeiten hier zu veröffentlichen.